«Back to News

Überbrückende Bildung: Studenten Entwerfen Superleichte Brücken mit Plascore Honeycomb

ZEELAND – Plascore, Inc. fördert die Bildung und Wissenschaft weltweit, und hilft Studenten erneut bei dem Wettstreit im jährlich stattfindenden SAMPE Wettbewerb für den Bau superleichter Brücken mit Verbundbaustoffen, dem “Super Light Weight Composite Bridge Building Contest.”

Das Ziel des Wettbewerbs für Teams einer Universität oder Hochschule ist der Entwurf und der Bau einer Verbundbaubrücke mit einer Nutzungsebene unter Verwendung eines Sortimentes von Kernmaterialien, Geweben und anderen Materialien, die in einem Set bereitgestellt werden.

Die Brücken werden bis zum Versagen belastet, und der Entwurf, der die größte Last im Verhältnis zum Gewicht der Brücke trägt, wird zum Sieger ernannt. Die Bewertung wird am 9. Mai, während der 2009 Konferenz der “Society for the Advancement of Material and Process Engineering (SAMPE®)” in Boston, MA, bekannt gegeben.

Das Design der Brücke erfordert die umfangreiche Erforschung verschiedener Materialien und den Entwurf von Querschnittsformen. Das ideale Material hat ein hohes Festigkeits-zu-Gewicht Verhältnis, und trägt zu einem Querschnitt bei, dessen Durchbiegung unter hohen Lasten sehr gering ist.

Die im Wettbewerb verwendeten Plascore Honeycomb-Produkte schließen PAMG-XR1 5056 Luftfahrtqualität-Aluminium-Honeycomb ein, ein leichtes Kernmaterial mit überlegener Festigkeit und Korrosionsbeständigkeit. PAMG-XR1 5056 Aluminium-Honeycomb wird in Flugzeugdecken, Vorder- und Hinterteilen von Flugzeugen, Raketenflügeln, Ventilatorgehäusen, Brennstoffzellen, äußeren Flugzeugstrukturen, Rotorblättern für Helikopter und Marine-Wandbauplatten verwendet.

Plascore stellt finanzielle und technische Unterstützung, und auch kostenlose Produkte zur Verfügung. Das Unternehmen besitzt eine Tradition der engen Zusammenarbeit mit den Studenten der Ingenieurwissenschaften, um die spezifischen Honeycomb-Lösungen für diese einzigartigen und anspruchsvollen Anwendungen bereitzustellen.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte SAMPE.